Webblog über mein Auslandsjahr

  Startseite
  Archiv
  Musik
  Fotos
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   a
   I LOVE U ALL ;-) *speakers on*
   Canmore
   Youtube
   Facebook
   Meine Schule
   Mein Fahrrad
   Canmore Webcam





http://myblog.de/martin89

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was gibts Neues?

So nachdem ich laengere Zeit nix geschrieben hab, nun ein etwas laengerer Bericht:

 

Edmonton: Ist zwar schon eine Weile her, aber naja...

 Also wir sind am Samstag Morgen mit 15 Leuten in nem Reisebus Richtung Edmonton aufgebrochen, die Busfahrt war lustig, wie das nunmal so ist, 4 Stunden ueber endlos weite Prairie mit praktisch nichts zwischen Calgary und Edmonton. Die Strassen schnurstrack.

Im Hotel angekommen, erstmal die Zimmer bezogen (jedes hatten Bad, Schlafraum, Wohnraum und Kueche), von denen man einen super Ausblick auf Edmonton hatten. Dann zu diesem JAzzdings gegangen, unsere Show abgeliefert, war ganz gut, abends auf den Zimmern bisschen Karten gezoggt, jaja, nicht so wie auf Klassenfahrt, ganz ohne "erfrischende" Getraenke. 

Am naechsten Morgen in die Mall, supergross, mehrere hundert Shops, Ein riesiges Schiff, Eisrink, Wasserpark, Vergnuegungspark, etc, alles unter einem Dach. Supergross, unglaublich. Und ich hab nichts gekauft...Sind auch quasi nur 3 Stunden drin gewesen und schnell durchgerauscht, 48 Blocks! Dann ab in den Bus und zurueck.

 Dazit: Cooler, aber zu kurzer Trip in die Hauptstadt Albertas.

Am Donnerstag darauf hies es Camping Sachen packen. Unser OutdoorEd Kurs hatte einen Wintercampingtrip in Kananaskis Country geplant.  Also warme Sachen zusammen gesucht (bloss keine Baumwolle, verboten!), Daunenschlafsack vom Freund geliehen, Langlaufski von der Schule in den Bus geschmissen und ab ging die einstuendige Fahrt ins Nichts. K-Country ist ein Provincial Park suedlich von Canmore und ist riesig. Als wir endlich in einem absolut wunderschoenem Tal abseits von zivilisiertem Leben angekommen waren, hies es alle Sachen aus dem Bus und man sieht sich am naechsten Tag.

Erste Aufgabe: Schneehoehlen zum schlafen basteln. Also haben wir jeweils in 2er Gruppen monstroese Schneehaufen geschaufelt. Der Schnee war ueberall mindestens huefttief und ungluecklicherweise Powder. Da man rund 3 Stunden warten soll, um die Berge dann auszuhoehlen, ging es ab auf die Langlaufski. Wer das schonmal gemacht hat, weis, dass das nicht ganz einfach ist. Der erste Abhang mit anschliesender scharfer Rechtskurve, und ich lag geradeaus im Pulverschnee... Am Ende lief es dann aber ganz gut und wir kehrten erschoepft zum Camp zurueck. In der zwischenzeit hatten einige unberechnebare Raben den Essensvorrat von 2 Leuten sowie eine Flasche Handseife geklaut (warum weis keiner...). Nach eineinhalb Stunden buddeln waren die Hoehlen dann einigermassen fertig, 2 sind waerend der Arbeiten eingestuerzt. Nach dem Schaufelklopftest unseres Lehres stand letztendlich noch eine von 6 Schneehoehlen. Dies war aber auf die Schneebedinungen, nicht auf unsere Arbeit zurueckzufuehren. Also zogen wir alle in das grosse Blockhaus mit offenem Kamin, was auch seine Vorteile hatte. Nach ein paar Spielen und einem Abendessen ging es dann in die Huette. Um 11 war dann auch schon Schicht. Trotz des Feuers war es noch ordentlich kalt, meine Wasserflasche war am naechsten Morgen gefroren. Aufstehen, Schnee schmelzen, kochen, und Fruehstueck in -25 Grad (wir hatten ein Termometer) ist keine angenehme Sache. Es war kalt!  Bisschen warmlaufen und ein superanstrengender Langlaufmarsch. Bis auf die Raben haben wir leider keine Tiere gesehen, allerdings war die Landschaft umwerfend, hab super FOtos. Wir waren direkt an einem riesigen zugefrorenem und schneebedecktem See, dahinter erhoben sich majestaetische 3000er. Sah cool aus. Zurueck, ab in den Bus und 1 Tag Dauerpennen. Zuhause hatte ich das Gefuehl als haette ich einen riesen Affen, so fertig war ich. Eine neue Erfahrung reicher...

 In dieser Woche war der Sportuntericht in der Schule ganz gut, erste Haelfte sind wir Speedskating gegangen, man hat da so halbe Schwerter unter den Beinen und kann sich in den Kurven ziemlich brezeln... Die Kufen sind naemlich nur auf einer Seite scharf (man faehrt ja auch nur in eine Richtung)! Gestern und heute waren wir Curling, auch eine ganz lustige Sportart, praktisch wie Kegeln nur mehr Spass, mehr rutschig und mehr strategisch. Am Fernsehen langweilig, aber wenn mans selber mal spielt ein netter Zeitvertreib.

Sonntag gehe ich wahrscheinlich nochmal mit ein paar Leuten Ski fahren.

Das Wetter hier im Tal ist im Moment super, Vorgestern 15 Grad und Sonnenschein, man kann schon im tshirt raus. Jack braucht man schon nicht mehr, man kann schon wieder mit dem Rad zur Schule. JEtzt hats wieder ein bisschen abgekuehlt, aber es scheint die Sonne (Canmore:300 Sonnentage/Jahr)! 

Der tauende Schnee ist zwar kein schoener Anblick, aber dann kann man bald anderen Aktivitaeten nachgehen...

OutdoorEd ist schon ein klasse Kurs. U.a ist ein Skitag in Lake Louise, ein Kanutag, eine "Survival Night" (uhhhh...), ein backpacking trip und eine Gletscherwanderung geplant. Da geht mal was ab in der Schule. Ungluecklicherweise habe ich auch noch Mathe und Englisch, da muss man halt ein bisschen Aufwand reinstecken.

Sonst schaut man sich halt Hockeyspiele an (Vancouver Canucks...!!!) und wartet auf den Stanley Cup...

Soweit wars dann schon, grade ein bisschen mehr als 4 Monate mehr (Hammer wie die Zeit vergeht, man will gar nicht wahrhaben das man bald schon nach Hause muss...)

Viele Gruesse aus dem zweitgroessten Land der Erde

 

Fotos von alledem hau ich spaeter mal drauf...GB/Shoutboxentrys... 

10.3.07 05:57


Hallo

So, schreibe nochmal ein wenig in dieses Blog.

Letzte Woche beim Skifahren habe ich mir leider die Daumensehne angerissen, das war nicht ganz so toll. Wenigstens habe ich jetzt auch schonmal ein kanadisches Krankenhaus von innen gesehen. Geht aber schon wieder besser, habe sogar schon Football gespielt. Macht uebrigens super Spass, wenn man es selber spielt. Allerdings hatte ich erstmal 0 Ahnung von den Regeln... naja...

 Schule ist soweit super, habe meine Klassen ein bisschen umdisponiert, jetzt habe ich noch das genial Fach "Outdoor Leadership", leider musste ich dafuer meine Freistunde opfern, aber dafuer bin ich ja auch nicht hier.

Dieses Fach ist der Hammer, man macht eine Menge und hat super Spass. Groesstenteils ist das Fach ueber Gruppendynamik und alles was mit Outdoor zu tun hat, die richtigen Klamotten, Campen, Ski, Hiking, Canoeing...etc.

 Am ersten Maerz, mitten im Winter, ist schon der erste Fieldtrip. Wir fahren hier irgendwo ins Hinterland, da werden dann Schneehoehlen zum uebernachten gebaut. Im Moment lernen wir halt alles was man dafuer so braucht, Camping im Winter. Superspass. Im Sommer ist dann nochmal ein laengerer Camping Fieldtrip. Hoert sich nach Spass an, ist es auch. Aber troztdem lernt man eine Menge, Umweltbewwusstsein wird auch ganz gross geschreiben. Letztes jahr hat wohl eine Gruppe Bekanntschaft mit nem Baeren geschlossen, die hatten ihr Essen im Zelt liegen lassen.

 Am Wochenende jetzt fahr ich mit der Jazzband nach Edmonton, da ist am Samstag so ein Workshop, dann schoen in so ein Hotel mit Moerdersuiten, hrhr, und am Sonntag machen was wa wollen, wahrscheinlich in die Ex Weltgroesste Mall der Welt (52 Haueserblocks). Wird bestimmt spassig.

 Mh, dann hats hier grad nochma ordentlich geschneit und es ist wieder kaelter geworden. Dh im moment macht man auch nicht viel draussen. Filme gucken, Playstation zoggn...etc, ist halt Winter...

 

Naja, viele Gruesse

Wer ne Postkarte aus Edmonton haben will bitte melden, die ersten 5 werden angenommen.

 

Martin 

13.2.07 03:04


Neues Semester

SOO Leute,

 

Hier hat jetzt ein neues Semester angefangen, ich habe als Faecher Englisch, Mathe und Musik. Das geht so. Das Beste aber ist der Sport!!! Wir haben heute den Halbjahresplan, also dass was wir machen werden bekommen!!!

Da faellt man ja fast vom Hocker, keine langweiligen Bodenturnen oder "Akrobatik" lol Uebungen mehr! Super genial hoert sich das an, die Nummern sind die Anzahl an Stunden die wir das machen werden(eine Stunde 83min)

 Eishockey 6

Hanteltraining 6

Dodgeball/Floorhockey 6

Speedskating (also Eislaufen) 6

Curling 5

Badminton 4

Kayaking 5

Basketball 6

Golf 5

Seiltechniken ein ganzer Tag (glaube fuer Klettern)

Tennis 5

Triathlon 16 

Das wird sowas von genial, am Ende ein richtiger Triathlon Wettbewerb, also insgesamt Running Training (einschlisslich Fussball etc) 5, Bike 4, Schwimmen 4 und der Rest irgendwas oder alles zusammen!!!

 Als letztes noch ein ganzer Kanutag und 5 Stunden Fungames (Football) etc.!

Wollte das nur mal loswerden, so sieht anstaendiger Sportunterricht aus!

Extra kosten tut das auch nichts.

Sonst noch alles alles Gute und euch viel Spass im neuen Schulhalbjahr, man sieht sich ja bald!  

30.1.07 00:09


Bilder!!!

So, hier nochmal ein paar Bilder aus der Weihnachtszeit! Wenn ihr Fragen habt, einfach Fragen :-D und hoffe ihr schreibt mir nette Kommentare ins Gaestebuch!!!

 

15.1.07 17:23


Also

So, Weihnachten war eigentlich schon ziemlich cool und interessant hier!

 

Erstmal sammelten sich alle Geschenke langsam unterm Weihnachtsbaum, sie erschienen nicht ploetzlich wie bei uns, und nebenbei war das ein ganz schoener Berg!!!

Heiligabend sind wir zu Mart, meiner  Gast"schwester", die schon ein kleines Kind hat, gefahren und da gab es lecker Essen. Dannach in die Kirche, hunderte Lichter da, viel mehr als bei uns. Dannach haben wir einfach noch ein bisschen zusammengesessen und das wars dann auch schon.

Am Weihnachtsmorgen war dann nichts mit Geschenke auspacken, erstmal warten. Waehrend Brian und Jean in der Kirche waren, durfte ich Kartoffeln Kochen und auf den Turkey, der schon morgens um 6 Uhr im Ofen gelandet war, aufpassen! Dann, als alle versammelt waren, inklusive Dave/Mary und insgesamt 4!!! Hunden im Haus gab es so eine Art kleines Brunch und die Geschenke wurden ausgepackt. Ich habe sogar auch was bekommen, einen Kanadaschal und Muetze, ein paar CDs, Socken usw... Brian hat nach Jahren endlich sein lang gewuenschtes moerderkeyboard bekommen, er hat sich wie ein Kind gefreut, supercool... Spielt jetzt noch den ganzen Tag damit! Insgesamt hatten wir am Ende einen komplett gestopften, grossen Muellsack voller Geschenkpapier!!!!!!!!!!!!! Hammer!

 

Nach einem kleinen Spaziergang mit den Hunden gab es dann das riesige Weihnachtsdinner, mit riesen Truthahn und allem drum und dran! Eigentlich war der ganze Tag vom Essen bestimmt. Hier gab es dann auch diese lustigen Knallbonbons und jeder bekommt so eine spassige Papierkrone aufgesetzt. Am Abend haben wir dann noch so Spiele gespielt, Trivial Pursuit der 90ger, wer weiss wer Bill Clintons Friseur war??? Schon ganz lustig bei diesen sinnlosen Fragen.

 

Heute hab ich erstmal bis 12Uhr ausgeschlafen, bin dann mit nem Kumpel nach Calgary gefahren, dort in die super ueberfuellten Shoppingmalls und dann den "neuen" James Bond im Kino geguckt! Uebrigens kann man hier im Baumarkt Luftpistolen und Gewehre sovie Paintball Pistolen, Munition und Zubehaer kaufen, schon witzig, das steht auch noch auf der to-do Liste...Ich habe glaube ich noch nie soviel Cola und Eistee und Limo getrunken, die Getrankebecher im Kino sind mind. 1 Liter, ich glaube 48oz, was das auch sein mag, und man bekommt free refill....alles etwas "supersized"...

 

 Grade erst zurueckgekommen, hat gescheint, ist superlustig die Strecke zu fahren, und Calgary bei Nacht sieht auch nicht schlecht aus. Man muss durch Indianerreservat fahren...ohhhhhhh...Na das wars dann fuers erste aus Canada ueber Weihnachten, schreibt mal was ihr so gemacht habt oder bekommen habt,

 

mfg Martin

 

Hau mich jetzt ueberzuckert und muede ins Bett... 

27.12.06 08:00


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung